Das Jahr 2017 – Ein Fazit

Das Kalenderjahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Die Saison für Straßenzustandserfassung und Straßenzustandsbewertung ist vorbei und schneebedeckte Straßen künden vom anstehenden Winter. Bevor der Frost vielerorts neue Schlaglöcher in die Verkehrsstraßen sprengt, ist es an der Zeit ein Fazit zu ziehen. An dieser Stelle möchten wir das vergangene Jahr auswerten und einen Ausblick wagen, was das kommende Jahr 2018 spannendes für uns bereithält.

Unternehmensgründung

Im Januar starteten wir in das neue Jahr mit der Unterstützung der Sächsischen Aufbaubank in Form eines Technologiegründerstipendiums, welches es uns ermöglichte die Produktentwicklung trotz noch ausbleibender Umsätze voranzutreiben und die Vertriebsaktivitäten zu intensivieren. Bereits im letzten Jahr war uns bewusst, dass vor allem der Vertrieb ein entscheidender Erfolgsfaktor sein wird. Daher haben wir ein professionelles Vertriebscoaching absolviert und systematisch die Akquise-Bestrebungen ausgebaut. Zum heutigen Zeitpunkt können wir sagen, dass wir auf dem richtigen Weg sind und bereits erfolgreich Befahrungsprojekte auf Fahrradwegen in Münster, am Frankfurter Flughafen und im Raum Stade durchführen konnten.
Im März 2017 wurden wir mit dem Innovationspreis Mobilitätswirtschaft der Promotion Nordhessen ausgezeichnet und erhielten ein Preisgeld von 10.000 Euro. Das Preisgeld half uns bei der GmbH-Gründung und darüber hinaus haben wir wertvolles Feedback bekommen. Abgesehen davon haben wir auch an dem Wettbewerb zum Deutschen Fahrradpreis teilgenommen und wurden als ein Projekt der Woche ausgewählt. Die endgültige Preisverleihung findet am 22.02.2018 statt. Wir warten gespannt auf das Ergebnis.

Das Kalenderjahr 2017 stand bei uns ganz im Zeichen der Unternehmensgründung. Im Mai nach vollzogenem Notartermin war es dann soweit: die Cyface GmbH war geboren und löste die bestehende GbR ab. Auf uns kamen bis dato unbekannte Aufgaben zu. Anschließend startete im Juli das mFund geförderte Forschungsprojekt „Movebis“. Als Unterauftragnehmer sind wir im Rahmen des vom BMVI geförderten Projektes vor allem für die Systemarchitektur und Datenanalyse verantwortlich.
Auch 2017 waren wir wieder viel unterwegs und haben gerne Interessierten und Experten unsere Software zur Straßenzustandserfassung vorgestellt. So waren wir beispielsweise bei dem Fachkolloquium „Straßenbetrieb“ in Karlsruhe, in München bei der SEMICON, auf der IAA in Frankfurt oder auch auf der von der SAENA organisierten ASAM International Conference 2017 vertreten.

Technischer Fortschritt

In den Vergangenen 12 Monaten haben wir unsere Android App für den professionellen Einsatz zur Fahrradwegerfassung weiterentwickelt und die Cyface Pro Version von der reinen Erfassungskomponente entkoppelt. Wichtige Entwicklungsschritte waren die Integration eines dynamischen Map-Matchings, die Hinzunahme der Smartphone-Kamera zur Aufzeichnung von Bildmaterial, die Verbesserung der Datenübertragung und der Datenverarbeitung. Des Weiteren wurde das Webportal sowie die Pro App mit einem Login-Bereich ergänzt.

Cyface 2018 – Accelerator und Movebis

Bereits seit August 2017 arbeiten wir, in Kooperation mit einem namhaften deutschen Ingenieurbüro daran, ein innovatives Messfahrrad zu entwickeln, welches vor allem auf Fahrradwegen zum Einsatz kommen soll. Im Frühjahr 2018 soll ein erster Prototyp einsatzfähig sein. Darüber hinaus sind wir Teil der 6. Klasse des Leipziger SpinLabs.

Der Accelerator startet im Januar und läuft 6 Monate. In dieser Zeit wollen wir vor allem unser Geschäftsmodell und die Unternehmensstrategie weiterentwickeln. Wir freuen uns bereits auf intensive Coachings sowie Workshops und sind gespannt welche spannenden Kontakte wir in der Zeit knüpfen werden. Zu diesem Zweck werden wir uns im ersten Halbjahr 2018 vermehrt auch in Leipzig aufhalten. Ein weiteres Highlight wird die Stadtradel Kampagne 2018 werden. Als Teil des Forschungsprojekts „Movebis“ sind wir aktiv an der Umsetzung beteiligt. Erstmals sollen im Rahmen der Kampagne großflächig Oberflächen- und Verkehrsdaten erhoben werden. An dieser Stelle möchten wir auch den anstehenden Büroumzug ankündigen. Für alle die gerne mal auf einen Kaffee vorbeikommen möchten: ab Januar 2018 sind wir in der Hertha-Lindner Str. 10 in Dresden anzutreffen.

Wir bedanken uns für die bisher erhaltene Unterstützung und freuen uns auf die anstehenden Herausforderungen. “To be continued…”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.