Das Jahr 2017 — Ein Fazit

Das Kalen­der­jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Die Sai­son für Stra­ßen­zu­stands­er­fas­sung und Stra­ßen­zu­stands­be­wer­tung ist vor­bei und schnee­be­deck­te Stra­ßen kün­den vom anste­hen­den Win­ter. Bevor der Frost vie­ler­orts neue Schlag­lö­cher in die Ver­kehrs­stra­ßen sprengt, ist es an der Zeit ein Fazit zu zie­hen. An die­ser Stel­le möch­ten wir das ver­gan­ge­ne Jahr aus­wer­ten und einen Aus­blick wagen, was das kom­men­de Jahr 2018 span­nen­des für uns bereit­hält.

Unternehmensgründung

Im Janu­ar star­te­ten wir in das neue Jahr mit der Unter­stüt­zung der Säch­si­schen Auf­bau­bank in Form eines Tech­no­lo­gie­grün­dersti­pen­di­ums, wel­ches es uns ermög­lich­te die Pro­dukt­ent­wick­lung trotz noch aus­blei­ben­der Umsät­ze vor­an­zu­trei­ben und die Ver­triebs­ak­ti­vi­tä­ten zu inten­si­vie­ren. Bereits im letz­ten Jahr war uns bewusst, dass vor allem der Ver­trieb ein ent­schei­den­der Erfolgs­fak­tor sein wird. Daher haben wir ein pro­fes­sio­nel­les Ver­triebs­coa­ching absol­viert und sys­te­ma­tisch die Akqui­se-Bestre­bun­gen aus­ge­baut. Zum heu­ti­gen Zeit­punkt kön­nen wir sagen, dass wir auf dem rich­ti­gen Weg sind und bereits erfolg­reich Befah­rungs­pro­jek­te auf Fahr­rad­we­gen in Müns­ter, am Frank­fur­ter Flug­ha­fen und im Raum Sta­de durch­füh­ren konn­ten.
Im März 2017 wur­den wir mit dem Inno­va­ti­ons­preis Mobi­li­täts­wirt­schaft der Pro­mo­ti­on Nord­hes­sen aus­ge­zeich­net und erhiel­ten ein Preis­geld von 10.000 Euro. Das Preis­geld half uns bei der GmbH-Grün­dung und dar­über hin­aus haben wir wert­vol­les Feed­back bekom­men. Abge­se­hen davon haben wir auch an dem Wett­be­werb zum Deut­schen Fahr­rad­preis teil­ge­nom­men und wur­den als ein Pro­jekt der Woche aus­ge­wählt. Die end­gül­ti­ge Preis­ver­lei­hung fin­det am 22.02.2018 statt. Wir war­ten gespannt auf das Ergeb­nis.

Das Kalen­der­jahr 2017 stand bei uns ganz im Zei­chen der Unter­neh­mens­grün­dung. Im Mai nach voll­zo­ge­nem Notar­ter­min war es dann soweit: die Cyface GmbH war gebo­ren und lös­te die bestehen­de GbR ab. Auf uns kamen bis dato unbe­kann­te Auf­ga­ben zu. Anschlie­ßend star­te­te im Juli das mFund geför­der­te For­schungs­pro­jekt „Move­bis“. Als Unter­auf­trag­neh­mer sind wir im Rah­men des vom BMVI geför­der­ten Pro­jek­tes vor allem für die Sys­tem­ar­chi­tek­tur und Daten­ana­ly­se ver­ant­wort­lich.
Auch 2017 waren wir wie­der viel unter­wegs und haben ger­ne Inter­es­sier­ten und Exper­ten unse­re Soft­ware zur Stra­ßen­zu­stands­er­fas­sung vor­ge­stellt. So waren wir bei­spiels­wei­se bei dem Fach­kol­lo­qui­um „Stra­ßen­be­trieb“ in Karls­ru­he, in Mün­chen bei der SEMICON, auf der IAA in Frank­furt oder auch auf der von der SAENA orga­ni­sier­ten ASAM Inter­na­tio­nal Con­fe­rence 2017 ver­tre­ten.

Technischer Fortschritt

In den Ver­gan­ge­nen 12 Mona­ten haben wir unse­re Andro­id App für den pro­fes­sio­nel­len Ein­satz zur Fahr­rad­we­ger­fas­sung wei­ter­ent­wi­ckelt und die Cyface Pro Ver­si­on von der rei­nen Erfas­sungs­kom­po­nen­te ent­kop­pelt. Wich­ti­ge Ent­wick­lungs­schrit­te waren die Inte­gra­ti­on eines dyna­mi­schen Map-Matchings, die Hin­zu­nah­me der Smart­pho­ne-Kame­ra zur Auf­zeich­nung von Bild­ma­te­ri­al, die Ver­bes­se­rung der Daten­über­tra­gung und der Daten­ver­ar­bei­tung. Des Wei­te­ren wur­de das Web­por­tal sowie die Pro App mit einem Log­in-Bereich ergänzt.

Cyface 2018 – Accelerator und Movebis

Bereits seit August 2017 arbei­ten wir, in Koope­ra­ti­on mit einem nam­haf­ten deut­schen Inge­nieur­bü­ro dar­an, ein inno­va­ti­ves Mess­fahr­rad zu ent­wi­ckeln, wel­ches vor allem auf Fahr­rad­we­gen zum Ein­satz kom­men soll. Im Früh­jahr 2018 soll ein ers­ter Pro­to­typ ein­satz­fä­hig sein. Dar­über hin­aus sind wir Teil der 6. Klas­se des Leip­zi­ger Spin­Labs.

Der Acce­le­ra­tor star­tet im Janu­ar und läuft 6 Mona­te. In die­ser Zeit wol­len wir vor allem unser Geschäfts­mo­dell und die Unter­neh­mens­stra­te­gie wei­ter­ent­wi­ckeln. Wir freu­en uns bereits auf inten­si­ve Coa­chings sowie Work­shops und sind gespannt wel­che span­nen­den Kon­tak­te wir in der Zeit knüp­fen wer­den. Zu die­sem Zweck wer­den wir uns im ers­ten Halb­jahr 2018 ver­mehrt auch in Leip­zig auf­hal­ten. Ein wei­te­res High­light wird die Stadt­ra­del Kam­pa­gne 2018 wer­den. Als Teil des For­schungs­pro­jekts „Move­bis“ sind wir aktiv an der Umset­zung betei­ligt. Erst­mals sol­len im Rah­men der Kam­pa­gne groß­flä­chig Ober­flä­chen- und Ver­kehrs­da­ten erho­ben wer­den. An die­ser Stel­le möch­ten wir auch den anste­hen­den Büro­um­zug ankün­di­gen. Für alle die ger­ne mal auf einen Kaf­fee vor­bei­kom­men möch­ten: ab Janu­ar 2018 sind wir in der Her­tha-Lind­ner Str. 10 in Dres­den anzu­tref­fen.

Wir bedan­ken uns für die bis­her erhal­te­ne Unter­stüt­zung und freu­en uns auf die anste­hen­den Her­aus­for­de­run­gen. “To be con­ti­nued…”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.